Archiv für den Monat: Februar 2016

Gablitzer Unternehmen im Portrait: Bammer Handels-GmbH

Diese Woche ist der Wirtschaftsbund Gablitz bei der Firma Bammer zu Gast. Die Bammer Handels GmbH ist eine Industrievertretung für Komponenten der Erdöl-, Erdgas-, Fernwärme- und Wasserversorgung sowie für Rohrabdichtungssysteme in der Bauwirtschaft. Gegründet wurde das Unternehmen 1981 vom Ehepaar Bammer, 2006 wurde es von Doris und Josef Schrammel im Rahmen einer Pensionsnachfolge übernommen.

Das umfangreiche Lieferprogramm von Bammer umfasst die Generalvertretung von mehreren Firmen; hauptsächlich von deutschen, aber auch amerikanischen und slowenischen Lieferanten. Josef Schrammel, der die Geschäftsführung innehat, ist ein absoluter Branchenkenner. Seine langjährige Erfahrung im Gasanlagenbau und seine fundierten Fach- und Produktkenntnisse machen ihn bei den Kunden zu einem willkommenen Gesprächspartner.

Die Bammer Handels GmbH ist ein richtiges Familienunternehmen. Neben Josef und Doris Schrammel sind Sohn Daniel seit 2008 und Tochter Verena seit Kurzem aktiv im Betrieb tätig.

Beliefert werden neben allen heimischen Energienetzbetreibern auch Großhändler, Baufirmen und vereinzelt Installations-Fachbetriebe. Ein weiteres Standbein wird derzeit aufgebaut: die Dokumentation von Gasversorgungsanlagen. Dabei wird der IST-Zustand digital erfasst und dient in der Folge als Grundlage für die Wartung und Instandhaltung der Gasdruckregelstationen und Gasnetze.

Das Unternehmen ist auch Mitglied bei der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), die die Weiterentwicklung und die Sicherheit in der Energieversorgung im Fokus hat. Josef Schrammel wird als  Ausschussmitglied frühzeitig mit Innovationen konfrontiert, fördert mit seiner Fachkompetenz die Weiterentwicklung in der Branche und ist an Entscheidungen wie z.B. Produktzulassungen oder neuen Regelwerken beteiligt.

Die Bammer Handels GmbH ist ein wichtiger Wirtschaftsbetrieb für Gablitz, der bewiesen hat, dass gesunde Kleinbetriebe eine wichtige Stütze unserer Wirtschaft sind. Wir vom Wirtschaftsbund Gablitz freuen uns über diese Bereicherung und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Homepage der Bammer Handels-GmbH

Wirtschaftsbund besucht die Messe Dach – Holz – Bau der Gablitzer Firma Petrovic Dach

Auch heuer veranstaltet das Gablitzer Traditionsunternehmen Petrovic Dach, geführt von Zeljko und Danijela Petrovic, ihre Hausmesse unter dem Titel „Dach – Holz – Bau“. Vom 19.-21.2. kann sich der interessierte Besucher über aktuelle Trends im Neubau sowie bei Renovierungen und Erweiterungen informieren – zum Beispiel welche Materialien gerade „in“ sind. Aber auch realisierte Bauvorhaben werden präsentiert und man kann sich von ihnen inspirieren lassen.

„Ich bin sehr zufrieden, dass auch heuer wieder zahlreiche Besucher zu uns kommen, um sich zu informieren“, zieht Zeljko Petrovic Bilanz. „Es ist schön, dass wir in Gablitz aktive Unternehmen wie Petrovic Dach haben, die über die Gemeindegrenzen hinweg aktiv sind und sich so professionell präsentieren“, gratulierte Wirtschaftsbund Gablitz-Obfrau Nina Ollinger, die sich auch heuer wieder persönlich vom breiten Angebot bei der Hausmesse überzeugen konnte.

Interessierte können noch am Sonntag in der Gablitzer Glashalle der Hausmesse von Petrovic Dach einen Besuch abstatten.

Homepage von Petrovic Dach

Gablitzer Unternehmen im Portrait: Installateur Christoph Eckhart

Im Mittelpunkt des neuesten Portraits der Gablitzer Unternehmen steht diesmal der Spezialist für Baddesign, Heizungstechnik und Umweltenergie Christoph Eckhart. Der Installateur hat seinen Betrieb mit einem Schauraum direkt auf der Linzer Straße am Ortsanfang von Gablitz, von wo aus bis nach Tulln und Wien betreut wird.

Christoph Eckhart kommt aus einer Installateurs-Familie, schon sein Vater war in dieser Branche tätig. Nach einer abgeschlossenen Tischlerlehre war das Interesse am Installateur Beruf von Christoph aber doch so groß, dass er die Ausbildung zum Gas- und Sanitärtechniker und zum Heizungs- und Lüftungstechniker bis hin zu den Meisterprüfungen machte, bevor er 2007 sein eigenes Unternehmen gründete.

Das Unternehmen entwickelt sich positiv, so ist Christoph auf der Suche nach einem weiteren Mitarbeiter neben seinen bestehenden zwei; auch über die Aufnahme eines Lehrlings wird nachgedacht. Während Christoph den technischen Bereich verantwortet, ist seine Frau Anita für alles Administrative die Ansprechperson.

Christoph hat zwei Meisterprüfungen, Gas/Sanitär sowie Heizung/Lüftung – dadurch  ist es ihm möglich, eine breite Kundengruppe zu erreichen. So werden sowohl Einfamilienhäuser und Wohnungen ausgestattet, aber auch große Bürohäuser sowie – mit Hilfe des Bauträgers – Fabriken. Auch gibt es eine Spezialisierung im Bereich der Sanierungen. Der Schwerpunkt liegt in beiden Fällen im Privatbereich. Das Team rund um Christoph Eckhart besucht die Interessenten meist vor Ort, um eine individuelle Beratung mit Besichtigung der jeweiligen Gegebenheiten durchzuführen und mit ihnen gemeinsam die beste Lösung zu finden und umzusetzen.

GGV_5105
Christoph Eckhart präsentiert eine Auswahl seines Angebotes in seinem Schauraum

Christoph definiert sich über die Qualität und legt auch bei den Produkten Wert auf Qualitätsprodukte: „Ich verkaufe keine Preise. Es ist so, dass man auch bei guten Heizungsanlagen entsprechend Geld einsparen kann. Fokus ist aber die Qualität. Auch bei qualitativen Produkten gibt es leistbare Produkte; das was wir verkaufen muss auch zu unseren Kunden passen. Ich möchte immer zuerst einmal zum Kunden gehen und sehen, wie der Kunde ist und wie sich die Rahmenbedingungen darstellen. Dann bekomme ich ein Gefühl dafür, was auch für den Kunden passen könnte.“

Für Christoph ist es ein besonders schönes Gefühl, wenn ein Bad fertiggestellt ist und sich die Besitzer dann entsprechend freuen und daraus Empfehlungen resultieren.

Der Wirtschaftsbund Gablitz gratuliert zum Erfolg und wünscht weiterhin gute Geschäfte!

Hompage des Installationsbetriebes Christoph Eckhart

Der Wirtschaftsbund Gablitz lud zum traditionellen Gablitzer Gschnas

Letzten Samstag – mitten im Faschingstrubel – fand in Gablitz das traditionelle Gschnas statt. Die Organisatoren vom Wirtschaftsbund, der die Feier veranstaltete – neben der WB-Obfrau und Rechtsanwältin Nina Ollinger auch Gemeinderätin und Architektin Astrid Wessely, „Bio-Griechin“ Christina Schmirl, Monique Weinmann und Susanne Kalkbrenner, waren wieder sehr zufrieden. Obfrau Nina Ollinger: „die Kostüme waren diesmal besonders kreativ, die Stimmung war toll, und alle hatten viel Spaß – genau wie wir es uns erhofft haben!“.

Das Programm war dicht gedrängt im voll belegten Gasthaus zum Schreiber. Neben der klassischen Tombola, die auch heuer dank zahlreicher Sponsoren wieder mit zahlreichen tollen Preisen aufwarten konnte, stand die Prämierung des besten Kostüms auf dem Programm. Gewinner war Herbert Bründl, der als „Conchita“ das Publikum überzeugen konnte und den meisten Beifall bekam. Waltraud Krepel freute sich über den Hauptpreis, eine Einladung zum 4-Gänge Menü für 2 Personen vom Haubenrestaurant im Berghotel Tulbingerkogel.

Aber auch sonst war die Stimmung toll, nicht zuletzt dank der DJs Reff und F.L.O.W., die für die perfekte Musik-Untermalung sorgten. So wurde bis spät in die Nacht hinein gelacht und getanzt. Gesichtet wurden unter anderen „Bike Franz“ Reitmeier mit seiner Lisa, Immobilien-Unternehmer Karin und Josef Vyborny, Inge und Herbert Bründl, Kustodin des Heimatmuseums Renate Grimmlinger, Kabaretteur Helmut Tschellnig, eine kleine aber feine ÖVP-Delegation, bestehend aus Christine Rieger und Christine Kröll, der JW-Vorsitzende Jürgen Sykora und die Wolfsgrabener WB-Obfrau Gerti Krejci.

Auch das Faschingsprinzenpaar Katharina II. und Christian I., welches vom noch amtierenden Paar Nina I. und Thomas I. im nächsten Jahr diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen wird, ließen sich den Gschnas nicht entgehen. „Die Gäste haben sich sehr gut unterhalten, das Feedback war extrem positiv“, resümiert Nina Ollinger. Somit ist davon auszugehen, dass der Wirtschaftsbund Gablitz auch im nächsten Jahr wieder für Stimmung sorgen wird…

Foto 2 Gschnas  Foto 3 Gschnas
Foto 6 Gschnas  Foto 8 Gschnas
Foto 7 Gschnas  Foto 4 Gschnas