Archiv für den Monat: Juni 2015

Rekordbesuch beim Wirtschaftstreffen Wolfsgraben !

Ein sehr erfolgreicher Netzwerkabend, an dem nicht nur WB-Mitglieder der Gemeindegruppe, sondern auch wieder viele weitere örtliche UnternehmerInnen teilnahmen, fand am 24. Juni statt.
Die WB-Gemeindegruppe Wolfsgraben war diesmal im modernen Gebäude der Firma BBS zu Gast, wo sich im Laufe des langen und gemütlichen Abends trotz einiger kurzfristiger Ausfälle über 40 UnternehmerInnen austauschten.

„Auch diesmal entstanden bereits an diesem Abend neue geschäftliche Kontakte und Impulse, die sich ohne diese Austauschmöglichkeit wahrscheinlich nicht ergeben hätten.“ so die Organisatorin, WB-Gemeindegruppen Wolfsgraben Obfrau Gerti Krejci und ergänzt: „Ich freue mich sehr darüber, dass unsere Unternehmer den Sinn des gebotenen Netzwerkens erkannt haben und sich Zeit  nehmen ihre Kontakte zu erweitern, pflegen und zu intensivieren.“

Weiters begrüßte Gerti Krejci an diesem Abend Herrn Vizebürgermeister (und Unternehmer) Christian Rothbauer, Redaktionsleiterin Tanja Waculik sowie Herrn Alexander Goldinger, jeweils von den Bezirksblättern Purkersdorf sowie Fachgruppenobmann der Finanzdienstleister NÖ Herrn Michael Holzer, der Interessierte durch das Gebäude führte und Avisos an einem Mietbüro (shared office) entgegen nahm.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Durchführung in diesem Rahmen nicht möglich wäre! :
Silvia Beranek, Ferdinand Grasl – Getränkegroßhandel, Raiffeisenbank Pressbaum, Tischlerei Franz Walsberger

Weiters danke ich euch für die rege Wahrnehmung unserer Einladung sowie den zahlreichen positiven und anerkennenden Feedbacks!
Eure Gerti

Foto von Unternehmerin Silvia Beranek, Vbgm und Handelsagent Christian Rotbauer und Werbeagenturinhaberin Gerti Krejci

Unternehmerin Silvia Beranek, Vbgm und Handelsagent Christian Rotbauer und Werbeagenturinhaberin Gerti Krejci

 

Gablitzer Unternehmen im Portrait: Lagerhaus

Im Mittelpunkt des neuesten Unternehmensportraits des Wirtschaftsbundes Gablitz steht diesmal das Lagerhaus Gablitz. Der Gablitzer Standort bietet den Kunden auf 1.000 m2 ein breites Sortiment an Produkten in den Sparten Bau, Garten, Energie, Gartentechnik, Sanitär und Elektro.

Das Lagerhaus Gablitz gehört zum Raiffeisen Lagerhaus Tulln-Neulengbach; die Genossenschaft betreibt insgesamt 11 Standorte, darunter Bau- und Gartenmärkte in Tulln und Neulengbach. Der Gablitzer Standort wurde 2013 von  der Familie Leitzinger gekauft; es werden derzeit 12 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Geschäftsführer der Raiffeisen Lagerhaus Tulln-Neulengbach Genossenschaft, Dir. Ing. Herbert Schadenhofer, sieht den Gablitzer Standort und seine Entwicklung sehr positiv: „Durch das abwechslungsreiche Sortiment und die Vielfältigkeit des Angebotes schaffen wir es auch in Gablitz, unserem Ruf als Nahversorger gerecht zu werden“.

Als besondere Dienstleistung wird auch Service und Reparatur für Rasenmäher, Rasentraktoren und Motorsägen angeboten. In den Hauseigenen Gewerbebetrieben können alle Sanitär- und Elektroinstallationen durch Professionisten angeboten werden. Im Baustoffbereich gibt es das gesamte Sortiment für Neubau und Sanierung – Alles vom Keller bis zum Dach.

Im Energiebereich bietet das Lagerhaus Gablitz das gesamte Sortiment an festen und flüssigen Brennstoffen in der bewährten Genol-Qualität an. Durch den Lagerhaus eigenen Fuhrpark ist eine reibungslose und prompte Zustellung gewährleistet.

Der Ursprung der Lagerhaus-Genossenschaften ist der Handel mit Agrarprodukten – mittlerweile wird die „Kraft am Land“ von der Bevölkerung als regionaler Dienstleister rund um die Themen Garten und Bau sehr geschätzt. Das Lagerhaus Tulln-Neulengbach ist ein bedeutender Arbeitgeber in der Region mit 290 Mitarbeitern. Besonders stolz ist man hier auf das breite Sortiment, welches neben den führenden Marken in den jeweiligen Sortimentsbereichen auch Eigenmarken der Raiffeisen Lagerhaus-Gruppe beinhaltet. An einigen Standorten werden auch Genol-SB-Tankstellen betrieben.

Am Standort Gablitz wiederum ist der Bau- und Gartenmarkt der Höhepunkt. Die Kunden werden Montag bis Freitag von bereits 7 Uhr bis 18 Uhr, am Samstag von 7 bis 17 Uhr, vom freundlichen und gut geschulten Personal bestens beraten. Die Obfrau des Wirtschaftsbundes Gablitz, Nina Ollinger, zeigte sich vom Standort beeindruckt: „Ich freue mich, dass wir auch in Gablitz einen Nahversorger für Bau-, Garten- und Heimprodukte haben. Der Wirtschaftsbund wünscht dem Lagerhaus-Team weiterhin viel Erfolg!“.

Wirtschaftsbund veranstaltet Sommergespräch in Gablitz

Nach dem großen Erfolg des letzten Unternehmer-Treffs, welches in Pressbaums Herta’s Café von den Wirtschafsbünden Gablitz, Purkersdorf und Pressbaum organisiert wurde, wollten die Veranstalter sich nicht gleich in die Sommerpause verabschieden. So findet am 16. Juli ab 9 Uhr im Gablitzerhof der Familie Linko ein Sommergespräch statt. Der Direktor des Wirtschaftsbundes NÖ, Harald Servus, wird dabei ebenso wie Wirtschaftskammer Spartenobmann Wolfgang Ecker zu Wirtschaftsthemen Stellung nehmen und natürlich auch Fragen beantworten.

Wirtschaftstreibende wollen netzwerken

„Viele Teilnehmer, aber auch andere lokale Wirtschaftstreibende haben den Wunsch geäußert, vor dem nächsten Unternehmer-Treff im September noch eine Möglichkeit zu haben, um zusammenzukommen. Dem wollen wir auf jeden Fall nachkommen“, berichtet die Organisatorin und Gablitzer Wirtschaftsbund-Obfrau Nina Ollinger. „Außerdem wollten wir uns was Bedonderes einfallen lassen und freuen uns ganz besonders, dass Harald Servus und Wolfgang Ecker unserer Einladung gefolgt sind!“, so Ollinger weiter. Auch Andreas Kirnberger und Maria Auer, die beiden Obleute von Purkersdorf und Pressbaum, freuen sich schon auf die hochkarätige Veranstaltung.

Weitere gemeinsame Veranstaltung von Gablitz, Purkersdorf und Pressbaum

Sehr erfreulich ist es auch, dass wieder die drei Gemeindegruppen aus Gablitz, Purkersdorf und Pressbaum gemeinsam einladen. So ist gewährleistet, dass auch möglichst viele Unternehmerinnen und Unternehmer angesprochen werden. „Die Zusammenarbeit macht wirklich Spaß und wird auch von den Gewerbetreibenden honoriert“, so Auer, Kirnberger und Ollinger unisono. Willkommen ist übrigens jeder, der Lust und Zeit hat.

24. Juni um 18.00 Uhr – Wirtschaftstreffen Wolfsgraben

Diesmal wurden wir für unser Netzwerktreffen „Summer special“ von Frau Silvia Beranek auf ihr Gelände – der ehemaligen Automic – eingeladen.

Es wird wieder in netter Atmosphäre bei einem Gläschen Wein und einem Imbiss
geplaudert und neue Kontakte geknüpft bzw. intensiviert.
Mehr wird noch nicht verraten 😉

Wir haben hier auch die Gelegenheit, das schöne Gebäude von innen zu besichtigen und sein eventuelles Interesse an Mieträume zu hinterlegen.

Bringen Sie gerne Ihre Sommeraktionen mit!
Und – Visitenkarten, Folder etc nicht vergessen !

Anmeldungen wie immer aus organisatorischen Gründen bitte an
Gerti Krejci unter info@on-offlinemarketing.at oder Tel. 0676 50 57 358

Hans Unger wurde junge 60

IMG_1989

Der Wolfsgrabener Unternehmer Johann Unger, Geschäftsführer der UngerBau GesmbH,  feierte heuer seinen 60. Geburtstag. Auch Gerti Krejci schließt sich den vielen Gratulanten an und wünscht ihm im Namen des WB Wolfsgraben alles Gute zum runden Geburtstag und weiterhin so viel gute Laune und Erfolg.

Die UngerBau GesmbH bietet Hoch-, Tief- und Biobau, Planung, Einrichtung und Ausführung von Renovierungen, Neubauten, Fassaden, etc.

Dritter Unternehmer-Treff des Wirtschaftsbundes wieder ein voller Erfolg

Am Mittwoch, 10.6. fand der mittlerweile dritte Unternehmer-Treff des Wirtschaftsbundes statt. Diesmal wurde als Veranstaltungsort Herta’s Kaffeehaus in Pressbaum gewählt, und dies mit gutem Grund: die Initiatoren der Unternehmer-Treffs, die Gablitzer WB-Obfrau Nina Ollinger und der Purkersdorfer WB Obmann Andreas Kirnberger, konnten die Pressbaumer WB-Obfrau Maria Auer für die gemeinsame Netzwerk-Veranstaltung als Gastgeberin gewinnen.

Doch nicht nur räumlich zieht der Unternehmer-Treff immer größere Kreise: diesmal nahmen 40 Unternehmerinnen und Unternehmer an der Veranstaltung teil – ein absoluter Höhepunkt, wie auch Nina Ollinger resümiert: „Der immer größere Erfolg unserer Veranstaltungsreihe freut uns natürlich sehr – und mich persönlich ganz besonders, dass wir nun schon 3 Wienerwald-Gemeinden miteinander vernetzen. Ich hoffe, dass es noch mehr werden!“. „Neben einer treuen Stammgäste-Basis sind auch diesmal wieder neue Besucher dazugestoßen – so ist jede Veranstaltung einzigartig“, stellt Andreas Kirnberger beeindruckt fest. Auch Maria Auer war zufrieden: „Viele Pressbaumer Wirtschaftstreibende haben die Möglichkeit genutzt, sich zu vernetzen – somit haben wir unser Ziel erreicht“.

Die nächsten Pläne haben die aktiven Wirtschaftsbund-Obleute schon in der Schublade. Auch wenn sich die Veranstaltungsreihe nun in die Sommerpause verabschiedet, wird schon an weiteren spannenden Konzepten gearbeitet und so können sich die Wirtschaftstreibenden aus der Region auf einen starken Start in den Herbst einstellen.