Archiv für den Monat: Januar 2015

Wirtschaftsbund Gablitz startet neue Initiative für Gablitzer Unternehmen

Mit dem Neuen Jahr setzt der Wirtschaftsbund Gablitz ein weiteres seiner geplanten Projekte um. Ab sofort werden regelmäßig Gablitzer Unternehmen portraitiert, um sie näher zu beschreiben und vorzustellen. „Bei vielen Betriebsbesuchen sind Gablitzer Gewerbetreibende mit dem Wunsch auf uns zugegangen, doch ausführlicher über sie und ihre Leistungen zu berichten – zu Recht, wie wir finden. Dem wollten wir als neuer Wirtschaftsbund Gablitz auch rasch Rechnung tragen“, sagt Obfrau Nina Ollinger.

Auf das Resultat nach internen Besprechungen wie auch durch Feedback von Gablitzer Unternehmen ist Nina Ollinger besonders stolz: „Das Projekt trägt den Titel ‚Gablitzer Unternehmen im Portrait‘. Bei den laufenden Betriebsbesuchen interviewen wir die Gablitzer Unternehmerinnen und Unternehmer und bereiten das Portrait in verschiedenen Formaten vor.“ Die Portraits werden als Pressemitteilung, für die Webseite www.wb-wu.at/gablitz, für die Facebook-Seite und auch in Druckform kommuniziert. Ziel ist es, jedem Interessenten eine Mappe übergeben zu können, befüllt mit den Unternehmensportraits. „Wir sehen diese Reihe als ständig wachsende Fibel über die Gablitzer Wirtschaft. Das Interesse ist groß, und so freuen wir uns schon in den nächsten Wochen die Reihe rasch erweitern zu können“, so Nina Ollinger weiter. So kann bei verschiedenen Anlässen, wie zum Beispiel bei Gemeindeneuzugängen oder Veranstaltungen, die Fibel übergeben werden.

Besonders freut Obfrau Nina Ollinger, dass die Gemeinde Gablitz und vor allem Bürgermeister Michael Cech dieses Projekt tatkräftig unterstützt. „Wieder einmal zeigt sich, welche tolle Projekte realisiert werden können, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht“, resümiert Nina Ollinger. Michael Cech ergänzt: „Das Engagement des neuen Teams des Wirtschaftsbundes Gablitz schätze ich sehr. Die Idee, Portraits der Gablitzer Betriebe in einem Folder zusammenzufassen, ist ausgezeichnet und ich bin überzeugt, dass er sehr gut bei der Gablitzer Bevölkerung ankommt“.

Wirtschaftsbund wird aktiv in der Gablitzer Gemeindepolitik mitwirken

Das neue Team der Volkspartei Gablitz für die bevorstehende Gemeinderatswahl bringt auch seitens des Wirtschaftsbundes Gablitz Neuerungen: mit Astrid Wessely ist der Wirtschaftsbund an vorderster Front vertreten.

Das entspricht nicht nur einer der formulierten Zielsetzungen: sich verstärkt in der Gablitzer Politik für die Wirtschaftstreibenden stark zu machen. Es belegt auch, dass Worten Taten folgen. „Es freut mich besonders, dass wir Unterstützung durch Bürgermeister Michael Cech und den Gemeindeparteivorstand erhalten und mit offenen Armen empfangen wurden. Eine bessere Basis für die zukünftige Zusammenarbeit kann man sich nicht vorstellen“, sagt Obfrau Nina Ollinger.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit Vorstandsmitglied Astrid Wessely eine starke, aktive Stimme für die Wirtschaft in der Gablitzer Gemeinde haben werden“, so Ollinger weiter. Weitere Kandidaten des Wirtschaftsbundes Gablitz sind Obfrau Nina Ollinger und die Vorstandsmitglieder Georg Wawschinek und Monique Weinmann – allesamt aktive und erfolgreiche Wirtschaftstreibende. „Es macht Spaß, gemeinsam an einen Strang zu ziehen und so freuen wir uns, für das Vertrauen der Gablitzer Wirtschaft bei der bevorstehenden Gemeinderatswahl zu werben“, meint Ollinger abschließend.

Foto (v.l.n.r.): Wirtschaftsbund-Spitzenkandidatin Astrid Wessely, Bürgermeister Michael Cech, Wirtschaftsbund-Obfrau Nina Ollinger